<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=380018&amp;fmt=gif">
_Collaboration_icon Community
Technische Beratung und Vertrieb

Support +49 211 96290221

German Sales +49 211 96290220

Europa Support +41 61 295 9995

Europa Sales +41 61 295 9989

Kontakt

 

    5 min read

    Herausforderungen der hybriden SAP-Welt bewältigen

    Featured Image

    Hybrid ist eine Chance und eine Herausforderung zugleich. Aber zunächst einmal ist es die Realität. In der Q2-Ausgabe der DSAG-Blaupause, dem Mitgliedermagazin der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe, wurden die Herausforderungen und Chancen von hybriden Szenarien diskutiert. Wir bei Avantra sind überzeugt, dass wir Ihnen helfen können, einige der Herausforderungen zu meistern.

     

    Was bedeutet hybrid?

    Die meisten Unternehmen werden heutzutage wahrscheinlich zumindest einige Dienste von öffentlichen oder privaten Cloud-Anbietern in Anspruch nehmen. Gleichzeitig werden viele von ihnen immer noch Anwendungen in ihren eigenen Rechenzentren laufen haben. Einige Geschäftsprozesse nutzen vielleicht nur Cloud-Ressourcen, andere laufen komplett On-Premises und wieder andere laufen teilweise in der Cloud, teilweise On-Premises. Diese Mischung aus verschiedenen Anwendungs- oder Servicekomponenten im eigenen Rechenzentrum und in öffentlichen oder privaten Clouds nennen wir eine hybride Infrastruktur.

    Für viele Unternehmen kann dies ein Zwischenstadium auf einer Reise in eine reine Cloud-Welt sein. Wie bei fast jeder Migration gibt es diese Phase, in der Sie sich sowohl mit der funkelnden neuen Lösung als auch mit den Altlasten auseinandersetzen müssen. Und meistens dauert diese Phase länger als erwartet.

    Für andere, eingefleischte On-Premise-Unternehmen ist diese Situation vielleicht nur ein notwendiges Übel. Ein Kompromiss zwischen dem Festhalten an ihrer bevorzugten Art, Infrastruktur zu betreiben, und dem Verbleib bei ihrem bevorzugten Softwareanbieter. Denn für viele Software-Anbieter scheint es vorteilhaft zu sein, reine Cloud- oder Cloud-first-Lösungen anzubieten. Auch für SAP.

    Wo auch immer Sie sich in diesem Bild wiederfinden, eines ist sicher: Die hybride Welt ist die Realität, in der wir leben, und sie wird zumindest für die nächsten paar Jahre so bleiben.

    Welche Möglichkeiten gibt es?

    Die Chancen liegen eindeutig darin, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren, wie der zitierte DSAG-Artikel bereits in seiner Überschrift feststellt.

    Viele IT-Dienste sind heute nur noch eine reine Commodity. E-Mail zum Beispiel ist eine solcher Fall. Fast niemand wird einen eigenen Mail-Server für private Zwecke betreiben. Wir haben uns so sehr an Gmail, Hotmail und Co. gewöhnt, dass es schwer zu glauben ist, dass sich Unternehmen die Mühe machen, einen eigenen Exchange-Server zu betreiben. Ich habe vor 30 Jahren Mailserver manuell konfiguriert. Und glauben Sie mir, das ist etwas, das Sie einfach nicht machen möchten. Andere gängige Beispiele dafür, was zu Commodities wurde, sind Customer Resource Management oder HR-Systeme. Für viele Unternehmen werden dies die ersten Dinge sein, die eine Verlagerung in die Cloud in Betracht ziehen.

    Cloud-Dienste ermöglichen Ihnen rasante Innovationsfähigkeit. Sie können neue Lösungen ausprobieren, ohne im Voraus in neue Technologien investieren zu müssen. Das bringt Sie erst in die komfortable Lage zu experimentieren, ohne zum Erfolg verdammt zu sein. Probieren Sie, scheitern Sie, versuchen Sie es erneut, scheitern Sie besser. Diese Lehren aus Fehlschlägen sind ein wichtiger Schritt auf der Innovationstour.

     Erfahren Sie mehr Cloud-Herausforderungen >>>>

    Flexibilität ist ein weiteres großartiges Beispiel für die Vorteile, die Sie durch Cloud-Dienste gewinnen. Meistens ist dies eine organisatorische Flexibilität. Sie müssen Ihre Aktivitäten, insbesondere die, die mit Innovation zu tun haben, nicht mit Ihrem Netzwerkteam, dem Serverteam, dem Datenbankteam, der Sicherheitsabteilung und so weiter koordinieren. Je größer die Organisation ist, desto mehr gewinnen Sie wahrscheinlich dadurch, dass Sie die Dinge einfach tun können, anstatt unzählige Koordinationsmeetings anzuberaumen.

    Auf der anderen Seite sind On-Premise-Lösungen immer noch der bevorzugte Weg, wenn Sie Lösungen mit geringer Latenz benötigen, insbesondere wenn diese Ihre Fertigung oder Logistik steuern. Nicht jeder Standort auf der Welt befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Rechenzentren der Cloud-Anbieter. Aber das könnte genau der Ort sein, an dem sich Ihre Fabrik befindet.

    Die Speicherung oder Verarbeitung sensibler Daten ist jedoch vielleicht der wichtigste Grund, bei On-Premise-Lösungen zu bleiben. Ob es sich um Ihr geistiges Eigentum handelt, das Sie schützen wollen, oder um persönliche Daten, die Sie schützen müssen, in vielen Fällen ist On-Premise die sicherste Lösung.

    Was sind die Herausforderungen?

    Es ist offensichtlich, dass die Komplexität Ihrer IT-Landschaft und deren Betrieb zunimmt, wenn Sie beides machen, Cloud und On-Premise. Es ist ganz offensichtlich, dass mehr und andere Technologien beteiligt sind, die mehr und anderes Wissen erfordern. Und es gibt einfach mehr Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Komponenten. All dies erhöht die Gesamtkomplexität.

    Andere Herausforderungen sind vielleicht weniger offensichtlich. Cloud-Lösungen haben einen deutlich kürzeren Release-Zyklus. Und damit auch einen kürzeren Upgrade-Zyklus. Ihre Cloud-Lösung wird wahrscheinlich einmal im Quartal aktualisiert, während Sie für Ihre On-Premise-ERP-Systeme wahrscheinlich nur alle zwei oder drei Jahre Upgrades planen. Wenn Sie Abhängigkeiten zwischen den verschiedenen Lösungen haben, können die schnellen Cloud-Upgrade-Zyklen Sie dazu zwingen, häufiger On-Premise-Upgrades durchzuführen. Kombinieren Sie dies mit der Art und Weise, wie Sie benutzerdefinierten Code administrieren, und Sie stehen vor einer noch größeren Herausforderung.

    Wie können Sie diese Herausforderung meistern? Eine Möglichkeit ist, Ihrem bevorzugten Software-Anbieter zu folgen und mit dem, von dem Sie dachten, dass es eigentlich On-Premise bleiben sollte, doch in die Cloud zu gehen. Oder Sie beginnen, Ihren On-Premise-Betrieb zu automatisieren.

    Was mir in dem DSAG-Artikel am meisten erstaunt hat, ist, dass die Überwachung von hybriden Landschaften als Herausforderung angesehen wird. Möglicherweise liegt es daran, dass sich diese Kunden nur Lösungen anschauen, die SAP anbietet.

    Wie kann Avantra helfen?

    Seit fast zwanzig Jahren beweist Avantra, dass die Überwachung einer SAP-Landschaft nicht umständlich sein muss. Und seit ein paar Jahren erstreckt sich dies sowohl auf On-Premise- als auch auf Cloud-Lösungen. Avantra bietet einen zentralen Überblick über Ihre gesamte SAP-Landschaft, sei es On-Premise, Off-Premise oder beides.

    Die andere Herausforderung ist eine weitaus schwierigere. Während die Überwachung von SAP-Landschaften relativ einfach ist, ist die Automatisierung des SAP-Betriebs dagegen äußerst schwierig. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass diese Art der Automatisierung absolut notwendig ist, um die wirklichen Herausforderungen zu meistern, die in dem DSAG-Artikel ein wenig versteckt sind. Seien es häufigere Upgrades von On-Premise-SAP-Systemen oder die Verlagerung von mehr SAP-Workloads von On-Premise in die Cloud: Beides erfordert in den kommenden Jahren eine erhebliche Anzahl von SAP-Experten. Und nach unseren Untersuchungen werden mehr SAP-Experten benötigt, als auf dem Markt verfügbar sind. Also, selbst wenn Ihre Antwort auf die Herausforderung der häufigen Upgrades darin besteht, mehr Workloads in die Cloud zu verlagern, müssen Sie jetzt mit der Automatisierung beginnen. Andernfalls werden Sie mit Ihren Migrationsprojekten keinen Erfolg haben, weil Ihre SAP-Experten viel zu sehr mit dem operativen Geschäft beschäftigt sind.


    Avantra ist die marktführende AIOps-Plattform zur Vereinfachung des SAP-Betriebs. Mit einem unübertroffenen Maß an Intelligenz und Erkenntnissen befreit Avantra SAP Operations-Teams von monotonen Aufgaben. Es antizipiert Störungen in der gesamten SAP-Landschaft, lange bevor sie zu einem Problem werden. Das macht Avantra zur bevorzugten Automatisierungsplattform für viele der weltweit größten Unternehmen und Managed Service Provider. Avantra ist der vertrauenswürdige Begleiter eines Basis-Teams und bringt Kontrolle, Proaktivität und Einfachheit in die komplexesten SAP-Landschaften.

    Auch in Ihre Hybrid-Landschaft.

    Finden Sie heraus, wie Avantra Sie unterstützen kann:

    SAP on Cloud Automation >>