<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=380018&amp;fmt=gif"> rel=canonical
Technische Beratung und Vertrieb

Kontakt

 

    _Collaboration_icon Community
    Technische Beratung und Vertrieb

    Kontakt

     

      Ebook: Wie Sie SAP-
      Sicherheitslücken
      verhindern können

      Die SAP-Konnektivität stellt eines der größten Sicherheitsrisiken für Ihr Unternehmen dar.

       

      In diesem Ebook betrachten wir

      • Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre SAP-Systeme zu sichern
      • wie SAP-Systeme kompromittiert werden können
      251642-Avantra-ebook-promotional_Cover-image-German

      Warum ist es wichtig?

      Wir alle finden es am besten, wenn Schwachstellen während der Softwareentwicklung und beim Testen entdeckt werden, bevor SAP stellt einige der weltweit beliebtesten Produkte für die Verwaltung von Informationen her, mit mehr als 400 Millionen Anwendern weltweit.

      Aber die SAP-Konnektivität stellt eines der größten Sicherheitsrisiken für Ihr Unternehmen dar. der Code beim Kunden landet. Aber existiert eine Schwachstelle schon, weil sie im Code ist, oder wird sie erst lebendig, wenn die Software in einer bestimmten Umgebung läuft?

      Wie auch immer die Antwort ausfällt, es ist Ihr Unternehmen, das gefährdet ist. Und selbst wenn Sie einen Fehler in Einleitung In diesem Beitrag besprechen wir, welche Schritte Sie unternehmen können, um Ihre SAP-Systeme zu sichern. Wir werden auch untersuchen, wie SAP-Systeme kompromittiert werden können, sowie einige der Möglichkeiten, dies zu verhindern. SAP NetWeaver nicht selbst beheben können, gibt es eine Menge, was Sie tun können, um dieses Risiko zu mindern. Und damit zu verhindern, dass SAP-Sicherheitslücken aktiv ausgenutzt werden.

      Weitere Themen im Ebook:

       
      - SystemHardening
      - SAP HotNews und SAP Security Notes
      - Auditing und Änderungsmanagement
      - Überwachung

       

       

      Sicherheitslücken verhindern

      Heiko (1)

      Über den Autor

      Heiko Mannherz leitet als Chief Innovation Officer
      das Innovationsprogramm von Avantra und arbeitet
      dabei eng mit den Teams der Produktentwicklung
      und des Customer Office zusammen. Während
      seiner fast neunzehnjährigen Tätigkeit bei Avantra
      in vielen verschiedenen Rollen stand der Blick
      auf neue Technologien und Methoden immer im
      Mittelpunkt seiner Arbeit. Heiko hat ein Diplom
      in Mathematik von der Universität Bonn.

      „Die begrenzten Möglichkeiten des Systems hatten uns schon seit Längerem gestört. Mit der bisherigen Lösung war ein Datenbank-Monitoring nur eingeschränkt möglich. Deswegen betrieb das SAP-Basis-Team darüber vor allem nur SAP Monitoring und überwachte die Datenbanken über den SAP Solution Manager. Wir haben uns deshalb nach einer Alternative umgesehen und sind bei Avantra fündig geworden.“
      Advanced Applications logo 2
      Manuel Weggler
      Teamleiter SAP Basis bei Advanced Applications
      Case Study lesen

      Globale Unternehmen verbessern die SAP-Leistung in komplexen Landschaften mit Avantra:

      Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe!

      Finden Sie heraus, wie Ihr Unternhmen mit Avantra effizienter werden kann

      Demo buchen  Kontaktieren Sie uns